Montag, März 01, 2010

Das Leerwaafn und der CSU Kreisverband Forchheim

Alter Schwede, wie schaffe ich es eine Seite Leergwaaf zu fabrizieren?

Richtig man besuche die Seminare der CSU nahen Hans-Seidel-Stiftung und bilde sich im Tagungshotel Schindlerhof fort. Heraus kommen die "netten" Pressemitteilungen des CSU Kreisverbandes Forchheim, verfasst verbrochen durch dessen Kreisvorsitzenden Udo Schönfelder.
Ka Gwaaf!

Beispiel gefällig? Das Leerwaafn der CSU im Wiesentboten.

Eine kleine Empfehlung für die CSU, damit das Gwaaf in Zukunft flotter generiert werden kann: Leer Waafn 2.0, einmal a saudumms Gwaaf schreiben und später munter durch den Austausch von Textbausteinen die Software leerwaafn lassen.

Ich bedanke mich für meine Worte.

Kommentare:

Alter Schwede hat gesagt…

Zitat aus Udos Wunderwelt:...wurden nachmittags konkrete Maßnahmen entwickelt, die hinsichtlich der Erreichung der Ziele sinnvoll sind.... Zitat Ende

Und Vormittags? Was lief da? Massnahmenentwicklung, die hinsichtlich der Zielerreichung etwa nicht sinnvoll, ja sogar sinnlos sind??

Nun, wenn Udos und Thomas sich in Muggendorf treffen, um ueber (Zitat) "die grosse Politik" zu sinieren, dann bleibt kein Auge trocken und keine Pressemitteilung ungeschrieben.

Ich empfehle, als Begleitmaterial zu "Leerwaafn 2.0" die aktuelle Jubiläumsausgabe der gesammelten Loriot DVD's mit der unvergessen Bundestagsrede.

Was so frustrierend ist: Das Gewaafe muss sich der Buerger auch noch im Stadtrat reinziehen, und dafuer sogar bezahlen, in Form einer steuerfinanzierten monatlichen Aufwandsentschädigung.

Wer entschädigt eigentlich uns fuer das schwarze Gewaafe? Zum Beispiel das von der "soliden Finanzpolitik der CSU"?

Wobei der alte Schwede auch einen gruenen "Waafer" im Stadtrat meint, wenn er sagt: Zurueck bliebt hinter ihrer Spur, die hoch erfreute Mannschaft nur...

csu-forchheim hat gesagt…

>> und dafuer sogar bezahlen
Das Gwaaf ist nahezu Vergnügungssteuerpflichtig.